Startseite
    Sockenwollen-Projekte
    Gestricktes
    Gehäkeltes
    Paracord
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  
  BarockElfen Manufaktur
  Glücksfeen * Valentinsengel
  Katharina Rücker-Weininger, Portraits und Illustration


http://myblog.de/sanni-nadelt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Tataaaa, was Neues!

Kaum ist ungefähr ein Jahr um, seit ich hier etwas geschrieben habe und schon gibt's was Neues ... Ok, ganz neu sind Material und Technik nicht, aber mich hat jetzt die Leidenschaft gepackt: Paracord. Der große Vorteil von Armbändern oder Halsbändern oder auch Leinen, geknüpft, geflochten oder geknotet aus Paracord, ist, dass es relativ rasch geht, wenn man die Knüpf- oder Knotentechnik mal raus hat. Letzteres kann allerdings, je nach Komplexität, auch mal ein paar Stunden dauern ... Lustigerweise ist das im Prinzip eine Renaissance der Makrameetechnik von vor ein paar Jahrzehnten, mit einem neuzeitlichen Material und in vielen, vielen Farben ...

Meine ersten Erfahrungen habe ich vor einiger Zeit mit Lederschnüren gemacht. Als Fan von reiner Wolle und Leder kam mir erstmal das "Paracordzeugs" nicht ins Haus. So richtig zufrieden war ich aber mit meinen Werken nicht. Paracord hat den großen Vorteil, dass man Enden mittels Feuer verschmelzen kann, dann geht es auch unter normalen Umständen nicht mehr auf. Bei Leder geht nur zurückflechten und das fand ich wenig schick, da wird dann nämlich eine Seite am Verschluss ziemlich mulksig ...

Das erste Armband aus Paracord ist gelungen, also wird weiter gemacht ;-) Da wir zwei Hunde haben, kann ich mich nun mit Halsbändern und Leinen in verschiedenen Farben und Knotentechniken austoben und auch unter meinen Freunden sind einige Hundehalter ... noch ein weites Betätigungsfeld!

 

 

Bis es zu diesem Armband kam lagen allerdings einige Stunden Suchen und Lesen im Internet hinter mir, die richtigen Verschlüsse finden, das Material zu vernünftigen Preisen finden (das etwas teurere Paracord aus USA lohnt sich, die Qualität ist deutlich besser und die Farben sollen nicht ausbluten), die Technik lernen. Vorallem dann das Ende an der zweiten Verschluss-Seite hat es manchmal in sich, zumindest für mich als Anfängerin.

Eine Leine ist auch schon fertig und die nächsten Projekte formen sich so langsam im Kopf. Ich warte noch auf eine Materiallieferung, aber dann kann's so richtig losgehen ...

7.2.15 14:20
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung